Stimmbildung I

Seminar für Anfänger bis Chorerfahrung
Preis: 100,- € pro Person / 6 Unterrichtsstunden
Veranstaltungsort: Gesangsstudio Grunow, Windeck-Rossel (Kleine Gruppe)
Termine auf Anfrage

Stimmbildung II

Seminar: Gesangsunterricht bis kleine Auftrittserfahrung mit Klavierbegleitung (Pianist/in) Preis: 150,- € pro Person / 6 Unterrichtsstunden
Veranstaltungsort: Gesangsstudio Grunow, Windeck-Rossel (Intensivgruppe)

Gesangsworkshops

für Ensembles, feste Gruppen, Gesangsformationen etc. auf Nachfrage

Chorische Stimmbildung

auf Nachfrage

Gesangsunterricht

Für Erwachsene und Kinder.   Einzeln, zu zweit, Gruppe, Ensemble:

Termine/ Preise auf Anfrage.

 

 

 

 

Ihre Stimme

(Modul 1)

Sie kommen nicht drum herum!
Alles hängt von ihr ab: Ihr Erfolg, Ihre Wirkung nach außen, Ihre Chancen in Liebe und Business, Ihr Wohlbefinden, Ihre Authentizität…
Sie werden wahrgenommen über Ihre Stimme.
Nicht dass sie ein Teil von Ihnen wäre: Sie sind Ihre Stimme!
Wie fühlt sich Ihre Stimme an?
Was wird Ihnen gespiegelt? – Sie haben noch nicht gefragt?
Ist Ihnen egal? – Nun, nahezu die Hälfte (ja, die Hälfte!) Ihrer Gesamtwirkung nach außen, hängt allein von Ihrer Stimme ab. Nicht mehr und nicht weniger!
Sie meinen: Meine Stimme ist wie sie ist!
Sie glauben, dass Sie nicht an Ihrer Stimme arbeiten können?
Sie können – und zwar gewaltig!
Ich darf Ihnen sagen:
Volumen braucht nicht nur Ihr Haar, Klang nicht nur Ihre neue Dolby-Surround Anlage, Stimmigkeit nicht nur der Saldo auf Ihrem Konto…
Sie brauchen das – schätze ich mal – auch, oder?
Wir arbeiten hier nach den neuesten – und natürlich auch den bewährten – Techniken der Stimmschulung, besser: der Stimmpflege?!
Auch Ihre Stimme braucht Pflege, nicht nur Ihr Au.., na Sie wissen schon!
Schon mal gesungen? – mit professioneller Anleitung? Peinlich? Nicht mit Ihnen?
Kann viel Spaß machen, so etwas!
Präsenz puschen!?
Hätten Sie was gegen einen langen Atem einzuwenden? – Nicht?
Gegen gute Artikulation? – Nein?
Na dann…

Auswertung zur Teilnehmerumfrage des Tagesseminars (Modul I) am 28.04.12 im Kath. Bildungswerk im Rheinisch-Bergischen Kreis, Bildungsforum Bergisch Gladbach:

- Ich habe den Referenten als fachlich kompetent erlebt - 100%

- Der Referent hat die Inhalte anschaulich und verständlich vermittelt - 100%

- Der Referent ging auf die Wünsche der TeilnehmerInnen ein - 100%

Ihre Stimme  (Modul 2)

Weg vom Hals – Hin zur Nutzung der Stimm-Potentiale des ganzen Menschen

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, es ist Ihnen bereits bekannt, dass Sie hin und wieder etwas für Ihre Stimme tun müssen. Sie soll weiterhin ihre Funktion auch gut erfüllen, nämlich Kommunikationsorgan erster Güte sein und bleiben.

Sie wissen schon seit geraumer Zeit, dass knapp die Hälfte Ihrer Personwirkung allein von Ihrer Stimme abhängt. Gut!

Es ist wie beim Sport: Stimmbildung ist Training!

Sicher: man hat nicht immer Lust darauf und doch kommt alles auf die Haltung an, den Geist, in dem Sie trainieren, die innere Einstellung.

Ich wünsche Ihnen, dass es ein Lieblingstermin wird, weil Sie erkannt haben, was die (richtige) Nutzung der Stimme (allein hirnphysiologisch und gestaltpädagogisch) schon für Sie persönlich bedeutet.

Neueste Studien feiern die richtige Nutzung der menschlichen Stimme in immer neuen Superlativen:

 - Sie ist das beste Antidot gegen Angst (allein von der Körperhaltung, die man einnimmt,  Embodiment: d.i. wie körperliches Empfinden die Gefühle beeinflusst, z.B. Singen im Keller).

 -Es ist die feinmotorischste Übung, die es gibt, um diese feinen Stimmbänder so zu trainieren, dass sie einen Ton abgeben (und da denken Sie noch an die Hände?!)

- Mit der Gehörbildung zusammen wird das selbstreferentielle, individuelle Lernen gefördert. Jemand, der singt und den Ton hält oder korrigieren lernt, übt sich  unmittelbar in Selbstwirksamkeit.

- Das Lied ist eine Gestalt, und man muss den richtigen Ton finden, damit er in die Gestalt passt (gestaltpädagogisch/-therapeutisch).

- Wer mit anderen zusammen singt, steigert seine emotionale Kompetenz. Er kommt in Resonanz mit ihnen.

- Singen und gutes Sprechen berühren, gehen unter die Haut, bringen die emotionalen Zentren  in Gang (einfache hirnphysiologische Prophylaxe gegen Demenz – und die einfachen sind immer die besten, oder? )

- Es werden Botenstoffe ausgeschüttet (Dopamin). Die Stimm- Arbeit macht Spaß, weil sie geprägt ist von Lernen, Entdecken und Gestalten.

Selbstverständlich profitiert die Atmung ganz besonders von der guten Stimmbildung, wandert durch die erhöhte Sauerstoffzufuhr, die Kontraktionen in Becken und Bauch, die wichtige Arbeit des Zwerchfells ein saures Bauchmilieu ins basische, stellt sich ein sehr gutes Gefühl für den eigenen Körper ein, auch für den 'klingenden' Rücken..., aber das wissen Sie ja schon längst!

Hier haben Sie die Gelegenheit, Begonnenes weiter zu führen.

 

Was hält Sie eigentlich davon ab, jedes Vierteljahr eine kleine Vertiefung durchzuführen?

Ihre Stimme braucht Pflege? - Ja, ja!

Öffnet internen Link im aktuellen FensterGesangsstudenten

Stimmbildungsseminare gebe ich in:

Rhein-Sieg, Rhein-Berg, Oberberg, Westerwald, NRW, Rheinland-Pfalz, Hessen, Köln, Bonn, Düsseldorf, Siegen, Berlin, Hannover, Nürnberg, Fürth, Aachen, Düren, Dortmund, Bochum, Hagen, Frankfurt, Koblenz, Limburg, Gummersbach, Bergneustadt, Hürth, Brühl, Eitorf, Waldbröl, Morsbach, Engelskirchen, Wipperfürth, Odenthal, Altenberg, Remscheid, Wuppertal, Radevormwald, Hückeswagen, Leverkusen, Rösrath, Lohmar, Weyerbusch, Niederkassel, St. Augustin, Hennef, Altenkirchen, Wissen, Betzdorf, Kirchen, Freudenberg, Olpe, Reichshof, Hachenburg, Hamm/Sieg, Overath, Asbach, Weyerbusch, Selters, Neuwied, Rengsdorf, Horhausen, Flammersfeld, Bad Marienberg, Bad-Honnef, Linz, Much, Windeck, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Wiehl, Bergisch-Gladbach, Lindlar, Troisdorf, Siegburg... komme aber auch gerne zu Ihnen, wo immer Sie wohnen!

Resonanzen

Gospelchor "Cantanova" aus Bergisch-Gladbach

Erika Höller-Breidenbach, Kantorin

Hubert Grunow versteht es, die Mitglieder eines Chores in kürzester Zeit für sich einzunehmen und selbst vermeintlich grotesken Übungen durch Charme und große fachliche Kompetenz jegliche "Anrüchigkeit" zu nehmen.

Unser Chor profitiert in den Punkten "Neues Körperbewusstsein/ Körpergefühl", "Atemtechniken" und "Die Stimme als Instrument" bis heute nachhaltig von der Zusammenarbeit mit Dr. Grunow.

Lernen ist ein andauernder Prozess. So hat die unkomplizierte und immer humorvolle "Wissensvermittlung" nach dem Willen des gesamten Chores mit fünf ergiebigen Doppelstunden nicht ihr Ende gefunden. Wir haben Hubert Grunow bereits für unser Chorproben-Wochenende im Mai gebucht.

Hubert Grunow unterwegs. 

Wernigerode. Auch im Urlaub ist Singen schön. selbst für professionelle Sänger. Einfach, unbeschwert, ohne Engagement, sich einfach dranhängen und genießen. Ein paar hundert Gäste in den umliegenden Cafés wollten einfach nicht genug kriegen.

Auch mit Regina aus Holland

(Konzertharfenistin, Utrecht) macht das spontane Musizieren auf offener Straße Spass. Und es ist Sommer in Quedlinburg.

Drei Gesangsgenerationen Freude

Lioba Grunow, Irmgard Antoni, Hubert Grunow (v.re.n.li)

Lieber Hubert,

alle beteiligten Frauen der „Sölzer Ringeldüvjer“ waren von der Stimmbildung, die Du uns am vergangenen Samstag hast angedeihen lassen, begeistert und haben sich den 13. Oktober als festen Termin für die nächste Stimmbildung in ihren Kalender eingetragen.

Dein unkompliziertes Auftreten und Agieren und die private häusliche Atmosphäre haben es uns leicht gemacht, aus unserem jeweiligen Schneckenhaus herauszukommen und vor allem viel zu lachen. Wir haben uns auch gegenseitig noch ein bisschen besser kennengelernt.

Also alles in allem war der Tag sehr gelungen, vielen Dank noch mal.

Herzliche Grüße aus Köln,

Margret Muhr-Amberg